• Spielewelt

    Spielewelt

    Von Multitouch-Anwendungen zum 3D-Druck, vom klassischen Brettspiel zum interaktiven Raum - in der ‘Spielewelt’ (Halle 6) zeigen wir, wie vielfältig die Wege zum fertigen Spiel sein können, welche Möglichkeiten spielbasierte Ansätze in Kunst, Design und Informatik bieten, und laden dazu ein, sich auf diese Welt der Spiele einzulassen.

  • Game Lounge

    Game Lounge

    Gemeinsam mit bigFM richten wir eine Game Lounge mit Indie- und Retrospielen ein, eine Comic- und Design-Bibliothek bietet Einblicke in unsere Studieninhalte, eine Bar bietet alkoholfreie Erfrischungen.

  • Game Development

    Game Development

    In der Game Lounge können Sie Spielentwickler/innen zusehen, die gerade an einem Spiel arbeiten.

     

    Aktuelle Prototypen der Spieltechnologie werden in Kurzvorträgen auf der bigFM-Bühne vorgestellt.

     

    Oculus Rift

    25.09.13

    12:00 Präsentation

    12:00 - 14:00 Test / Vorführung

    Dozent: Janosch Obenauer

  • Wie spielt das Saarland?

    Wie spielt das Saarland?

    In Kooperation mit dem xm:lab startet das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) am 20.09.13 die Online-Umfrage 'Wie spielt das Saarland?' Jugendliche, Eltern und Lehrer/innen sind eingeladen, zu beschreiben, welche Rolle das Spiel(en) in ihrem Leben einnimmt. Teilnahme an der Online-Umfrage ist direkt am xm:lab-Stand möglich.

  • Workshop Controller

    Workshop Controller

    Einführung in das Schnittstellendesign mit dem MakeyMakey-Kit.

    Workshopleitung: Mert Akbal

    Termine:

    Mittwoch 25.09.13

    Workshop M01: 10:00 - 12:00

    Workshop M02: 14:00 - 16:00

  • Workshop Scratch

    Workshop Scratch

    Einführung in das Game-Design mit der Software Scratch. Workshopleitung: Simon Pähler.

    Termine:

    Montag 23.09.13

    Workshop S01: 10:00 - 12:00

    Workshop S02: 14:00 - 16:00

    Mittwoch 25.09.13

    Workshop S03: 12:00 - 14:00

    Workshop S04: 16:00 - 18:00  

    Freitag 27.09.13

    Workshop S05: 10:00 - 12:00

    Workshop S06: 14:00 - 16:00

    Samstag 28.09.13

    Workshop S07: 12:00 - 14:00

    Workshop S08: 14:00 - 16:00

  • Anmeldung Workshops

    Die Teilnehmer/innenzahl ist auf 15 pro Workshop begrenzt. Die Workshops sind kostenlos, für alle Altersgruppen geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung bis zum Vortag des jeweiligen Workshops über dieses Formular.

  • Unsere Teams

    Team HBK:

    Mert Akbal (MakeyMakey/Blender), Julia De Grazia, Henrik Elburn, Sebastian Flöth, Laura Lücke, Damiano Miceli, Janosch Obenauer (Oculus Rift), Simon Pähler (Scratch), Michael Schmitz, Soenke Zehle

     

    Team UdS:

    Stefan Fey, Andreas Rebmann

     

    Team HTW:

    Christian Backes, Benedikt Schmidt

  • Technologies of Play

    Technologies of Play

    Das xm:lab - Experimental Media Lab der HBKsaar bietet eine studiengangs- und hochschulübergreifende Plattform zur Integration von Forschung und Lehre rund um das Thema Spiel. Im Schwerpunktbereich 'Technologies of Play' entstehen Projekte, die Spielprinzipien in interdisziplinären Soft- und Hardwareentwicklungen aufgreifen - vom Game Design zur Gestaltung physikalischer Schnittstellen, vom klassischen Brettspiel zum interaktiven Raum. Aktuelle Kooperationen bestehen mit den Studiengängen Medieninformatik (UdS) und Praktische Informatik (htw saar).

  • Media Art & Design

    Media Art & Design

    Der Studiengang Media Art and Design vermittelt Kenntnisse für den effektiven Einsatz eines breiten Spektrums medialer Technologien sowie umfassende Grundlagen in Kunstgeschichte und Medientheorie. Die einzelnen Komponenten von Media Art and Design werden im Sinne einer integrativen Praxis vermittelt und schaffen so fundierte Grundlagen für einen ebenso kreativen wie kritischen Umgang mit visuellen Medien.

  • Medieninformatik

    Medieninformatik

    Im hochschulübergreifenden Studiengang Medieninformatik bietet die HBK die Vertiefungsoption 'Media Art & Design'.

     

    Die Medieninformatik verbindet Inhalte aus dem klassischen Informatikstudium mit den künstlerischen Aspekten der Mediengestaltung und den Erkenntnissen aus der Wahrnehmungspsychologie. Medieninformatiker/innen müssen daher die theoretischen und praktischen Grundlagen der Informatik beherrschen, beschäftigen sich aber auch mit den gestalterischen und sozialen Fragen der digitalen Medien und untersuchen, wie man die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine verbessern kann

  • Praktische Informatik

    Praktische Informatik

    In projektbasierten Kooperationen arbeiten Studierende aus HBK und HTW gemeinsam an Spielprojekten.

     

    Der Studiengang Praktische Informatik ergänzt Grundlagen in Informatik, Mathematik, Betriebswirtschaft und Sprachen durch eine fundierte Programmierausbildung. Themen wie Softwaretechnik, Datenbanken, Rechnernetze, Verteilte Systeme, Systemsicherheit und Wahlpflichtveranstaltungen wie z.B. neue Softwaretechnologien, Compilerbau, Computergraphik, Computerrecht oder Web-Programmierung bieten die Möglichkeit, sich auch im Bereich des Game Design grundlegende Kompetenzen anzueignen.