Spiele mit der Medienfassade

In interdisziplinären Projekten entstanden in den letzten Semestern spielerische, interaktive Systeme, welche die Medienfassade der HBKsaar inkorporieren. Auf dieser Seite werden ausgewählte Projekte aus dieser Reihe vorgestellt.

 

Monster in the Box

Monster in the Box

Ein Spiel von Sherryl Burgard, Jonathan Dawo, Jill Els, Johanna Puhl (alle HBKsaar) und Pascal Ziegler (UdS).

 

Bei "Monsters in the box" geht es darum, Monster aus einer fremden Dimension mit dem Smartphone zu fangen, um sie anschließend an der 3D-Medienfassade der HBK nach Hause bringen zu können.Zunächst werden die fremden Wesen mit dem Monster-Detektor auf dem Smartphone angezogen und in einem Mini-Game gefangen. Durch schnellere Bewegung im realen Raum werden schneller Funde angezogen.Die entdeckten Monster können danach im Basislager gepflegt werden. Hier erhält man auch mehr Infos zu seinen Monstern und man kann Trophäen oder neue Gestaltungsmöglichkeiten für sein Lager freischalten.Doch das Heimweh der Monster wird immer größer und sie wollen durch einen Dimensionsriss in der Medienfassade nach Hause zurückkehren. Indem mehrere Spieler zusammenarbeiten, um 2 Säulen vor der Fassade zu verbinden, können die Monster nach oben gebeamt werden und wechseln metaphorisch von ihrer 2-dimensionalen Form ins Dreidimensionale.


Spherequest

Ein Spiel von Pascal Klein (HBKsaar), Carsten Blaser, Julian Tobias Saraceni und Dominik Scholl (alle HTWsaar).

 

Ein Geschicklichkeits-Highscore-Spiel für die Mediengalerie, bei dem sich der Spieler einen von drei Charakteren aussuchen kann, welcher unterschiedliche Welten und Geschichten durchstreifen und dabei Gefahren überwinden muss. Die Besonderheit des Spiels liegt in der Steuerung: Der Spieler sieht auf der Fassade die eigene Figur von hinten und steuert mit einer Kugel (Sphero: http://www.gosphero.com/) die Welt, durch die der Charakter läuft und hüpft. Die Figur läuft pausenlos geradeaus und durch geschickte Drehungen der Kugel muss er durch die Welten navigiert werden.