Digital Fabrication

(de) Das dpz ist eine interdisziplinäre, zentrale Einrichtung der HBKSaar rund um die Bereiche  "rapid prototyping", "rapid manufacturing" und "physical computing". Ideen, Modelle, Prototypen und Kleinserien können mit Hilfe digitaler Entwicklungs- und Fertigungsverfahren umgesetzt und hergestellt werden. In Zusammenarbeit mit dem xm:lab veranstaltet das dpz experimentelle Forschungsprojekte an den Schnittstellen von Technologie, Computerwissenschaften, Kunst und Design. Studierende aller Fachrichtungen können und sollen die Befähigung erlangen, bis zu einem gewissen Grad selbständig mit den Verfahren und Geräten des dpz umzugehen. Die dafür notwendigen Grundlagen werden in fachpraktischen Übungen vermittelt.  

 

(en) The dpz ist an interdisciplinary studio at the Academy of Fine Arts Saar. In cooperation with xm:lab - experimental media lab, dpz organizes experimental research projects at the intersections of information technology, computer science, art, and design. Through a broad array of digital development and fabrication processes, dpz implements concepts, models, prototypes and small production series with a particular focus on "rapid pro­to­typ­ing", "rapid ma­nu­fac­tu­ring" and "phy­si­cal com­pu­ting". A team of artists and designers offers practice-based tutorials to support students from all degree programs in the development of approaches to use analog and digital fabrication tools in self-directed projects.

Senses of Light

(de) Der Schwerpunkt 'Senses of Light' macht die Materialität des Lichts und den gestalterischen Umgang mit Licht als ästhetischer Praxis zum Ausgangspunkt experimenteller Projekte. Historische und zeitgenössische Lichttechnologien werden genutzt, um sich mit aktuellen Entwicklungen der Lichtkunst auseinandersetzen und neue Formen der Wahrnehmung zu erschliessen.

 

(en) In 'Senses of Light', the materiality of light and the use of light as aesthetic practice become the point of departure for experimental projects. Historical and contemporary technologies of light are used to explore and engage with current light art developments and new forms of perception.

Technologies of Play

(de) Technologies of Play untersuchen die Rolle von Spielprinzipien in einem breiten Spektrum interdisziplinärer Projekte; dazu gehören Character Design, Motion/Performance Capture, 2D/3D Game Design ebenso wie die Gestaltung interactiver Visualisierungen für Projektionen, die Integration in Theaterproduktionen und hybride AR-Szenarien.

 

(en) Technologies of Play explore role of principles of play across a wide range of cross-disciplinary projects involving character design, motion/performance capture, and 2D/3D game design and create interactive visual art works for display or integration into stage productions and hybrid alternate reality scenarios.

Visual Culture / Netculture

(de) Unter 'Visual Culture' werden Aktivitäten des xm:lab gebündelt, die aktuelle Entwicklungen an den Schnittstellen von Kunst, Design und Technologie vor allem aus bildkultureller Perspektive erschliessen und untersuchen. Abschlussarbeiten (MA Netzkultur/Designtheorie, BA/MA Media Art & Design; BA/MA Medieninformatik) der HBKsaar können in Kooperation mit dem xm:lab durchgeführt werden.  

 

(en) 'Visual Culture' covers xm:lab education and research activities that approach current developments at the intersections of art, design, and technology primarily from within a visual-cultural horizon. If you want to conduct a thesis project (MA Netculture / Design Theory; BA/MA Media Art & Design; BA/MA Media Informatics) in cooperation with xm:lab, please contact us.