Zur Ästhetik der Existenz >

Offenes Seminar

 

Ausgehend von Michel Foucaults Vorstellung einer 'Ästhetik der Existenz' werden Texte aus dem Spätwerk des französischen Philosophen gemeinsam mit internationalen ReferentInnen diskutiert.

 

In seinen letzten Arbeiten widmete sich Foucault der Frage des Selbstverhältnisses - dem Zusammenhang von Regiertwerden und Selbstregierung, der Lebensführung als freiheitlicher Praxis. Seine bisherigen Analysen zu Wissen und Macht erweitern sich damit um die Dimension des Subjekts. Foucault glaubt jedoch nicht an herrschaftsfreie Räume, da sich die Selbstkonstitution der Einzelnen nie unabhängig von gesellschaftlichen Ansprüchen vollzieht. Gerade deshalb sind seine überraschend heiteren Gedanken zur experimentellen Freiheit von zentraler Bedeutung für Reflexionen über Möglichkeiten des ästhetischen und politischen Widerstands.

 

Lektüre >

 

Foucault, Michel. Ästhetik der Existenz - Schriften zur Lebenskunst. Aus dem Französischen von Michael Bischoff, Ulrike Bokelmann, Hans-Dieter Gondek und Hermann Kocyba. Herausgegeben von Daniel Defert und François Ewald unter Mitarbeit von Jacques Lagrange. Ausgewählt und mit einem Nachwort von Martin Saar. Berlin: Suhrkamp, 2007.

 

Stingelin, Martin, Hrsg. absolute Michel Foucault. Freiburg: Orange Press, 2009.

 

Termine >

 

Siehe auch den Fahrplan für den Expressbus Saarbrücken <> Luxemburg.

 

29.10.2012 (HBK Saar)

16:00 - 18:00 Vorbereitungstreffen (eHaus Raum 1.02)

 

12.11.2012 (Casino)

13:00 - 16:00 Seminar (Abfahrt Bus Saarbrücken Hbf 11:15)

 

10.12.2012 (Casino)

 

16:00 - 18:00 Seminar

19:00 - 20:30 Gastvortrag Harald Lemke

 

Veranstaltungsort ist das Casino Luxembourg - Forum d'art contemporain

 

11.02.13 (HBKsaar/Völklingen)

 

14:00 - 17:00 Seminar

 

Veranstaltungsort: HBKsaar, Handwerkergasse Völklingen

 

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Atelier Luxembourg - Making Of. Kurator: Kevin Muhlen, Projektassistenz: Isabelle Henrion und Mirjam Bayerdörfer.

 

Eine Kooperation mit dem xm:lab der Hochschule der Bildenden Künste Saar.   Vorbereitung/Moderation: Soenke Zehle. Um Anmeldung per Email bis eine Woche vor dem jeweiligen Termin wird gebeten (foucault(at)xmlab.org).

 

Links >