Libre Graphics Meeting


29. Mai - 2. Juni 2019

Vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 wird die ehemalige französische Botschaft im Saarland (“Pingusson-Gebäude”) zum Treffpunkt der internationalen Software-Entwickler*innenszene. Das Thema “Libre Graphics”, also frei lizenzierte und von Nutzer*innen mitgestaltbare Software zur grafischen Gestaltung, steht im Zentrum des gemeinsam mit dem Deutschen Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz organisierten mehrtägigen Austausches. Foren, Workshops und Vorträge sowie begleitende Kulturveranstaltungen stellen freie Software als Schlüsselbeispiel der Mitgestaltung technologischer Prozesse vor.

LGM ist sowohl ein internationales Netzwerk rund um freie Software im Bereich der grafischen Gestaltung wie eine seit 2006  jährlich stattfindene Entwickler*innenkonferenz. Standorte bewerben sich jährlich um die Ausrichtung des von mehreren hundert Teilnehmer*innen besuchten Fachtreffens. Zu den bisherigen Konferenzstandorten gehören Toronto, London, Madrid, Montreal, Rio de Janeiro und Wien. Für 2019 hat eine gemeinsam von xm:lab der HBKsaar, DFKI und K8 entwickelte Bewerbung für den Standort Saarbrücken den Zuschlag erhalten.

Ziel der Veranstaltung ist es, über die im Saarland und der Großregion vorhandene Entwickler*innenszene hinaus Akteure aus Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft anzusprechen und einzubinden.

In Kooperation mit saaris, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, dem Ministerium für Bildung und Kultur und der Staatskanzlei des Saarlandes.

Die Software-Konferenz findet statt im Rahmen des Sharing-Heritage-Vorhabens "Maschinenräume 2020 / 1920".

 

Um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Abbildungen