Nachhaltige Alternative zu Plastik


Natur Bag
WS 2022/23

Studierende

Yehun Kang


Projektbetreuung

Prof. Mark Braun


Studiengänge

Produktdesign


Richtung

Umwelt und Nachhaltigkeit


Projekt Art

Diplom

Yehun Kang: Nachhaltige Alternative zu Plastik, Diplom Produktdesign, 2023, Lebensmitteilverpackungen

Plastik prägt unseren Alltag. Ohne Plastik kann man sich unseren Alltag nicht vorstellen. Doch die Welt wird heute überschwemmt davon. Die negativen Folgen zeigen sich inzwischen deutlich und Kunststoff wird mit einem globalen Müllproblem assoziiert. Soll man es immer noch benutzen oder vermeiden? Diesen Fragen begegnet man immer öfter.

Das Meer verkommt zur Müllhalde für unseren Kunststoff. Ob in Flüssen, an Land oder in den Weltmeeren, enorme Mengen von Plastikabfall verschmutzen bereits den gesamten Planeten. Dieses Plastik, das wir jeden Tag produzieren und verwenden, landet auf Mülldeponien, wird in Flüsse geworfen oder landet direkt im Meer, in unserer Nahrungskette. Über 90 Prozent aller Fische, die heute gefangen werden, weisen Spuren von Plastik auf.

Gegenwärtig werden zahlreiche Lösungen angeboten. Natürlich können wir versuchen zu recyceln, aber es ist nicht genug, um die Krise zu bewältigen. Es braucht andere Lösungsansätze und Alternativen. Die Vision ist es, Plastik ganz zu vermeiden und ein neues Ersatzprodukt als Verpackungsmaterial für Lebensmittel zu entwickeln.

Der Natur Bag ist eine Alternative zur Plastikverpackung. Es ist eine essbare und wasserlösliche Lebensmittelverpackung, die sich beim Kochen bei hohen Temperaturen von ca. 100 Grad auflöst.

Die Verpackung besteht aus einem geschmacksneutralen Film, der aus Maisstärke (Speisestärke), Glycerin und Essig hergestellt wird. Das Material ist essbar, kompostierbar, und es verwittert innerhalb kurzer Zeit. Um eine weitere, für Instantgerichte typische Plastikverpackung für beigefügte Gewürze zu vermeiden, werden die getrockneten Gewürze und die Brühe bei der Herstellung direkt in die Folie eingearbeitet. So beinhaltet die Folie Brühe, getrocknetes Gemüse, Algen (=Nori Blätter) und Sesam. Der Verbraucher braucht nicht die Folie abzuziehen, sondern kann sie einfach mit kochen.

 

Zurück

Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen