Schattenspiel


SS 2013

Studierende

Yiyang Zhao


Studiengänge

Kommunikationsdesign


Richtung

Plastik/Bildhauerei


Projektart

Diplom

Porzellandesign

Porzellandesign ist eine Kunst, die Gestaltung, Malerei und Werkstofftechnik mit dem Ziel vereint, Funktionalität und Schönheit zu verbinden. Es ist eine einzigartige künstlerische Ausdrucksform, bei der viele Faktoren zusammenspielen: Licht, Farbe und die Form von Linien, Flächen und Volumen. Porzellan kann figurativ oder abstrakt gestaltet werden. Unterschiedliche keramische Erden, Glasurmaterialien und andere Kunstelemente können kombiniert werden, wodurch jeweils ein individuelles Kunstwerk geschaffen wird.  

 

Handschatten und Bedeutung des Schattens

Meine Werkserie besteht aus zwei Hauptteilen. Einen Teil habe ich „Handschatten und Porzellan“ genannt, den zweiten „Schatten-Teller“.

 

1. Handschatten und Porzellan

Hier bilden die vier gestalterischen Bereiche Porzellan-Modellierung, Kommunikationsdesign, Handschatten-Elemente und funktionales Dekor die Grundsäulen meines gestalterischen Gesamtkonzepts. In meiner Arbeit wird die Beziehung zwischen Schatten und Porzellan gezeigt. Das Porzellan wirft einen Schatten, der sich durch verschiedene Lichteinfälle zu unterschiedlichen Zeiten verändert. Die Wirkungen der Schatten auf das Porzellan selbst, die Kombination von visuellen Illusionen und Schatten, die Wirkung von Licht und Schatten auf hellen und dunklen Flächen – all dies sind Designelemente meiner Porzellanwerke.  

 

2. Schatten-Teller

Hier wird der Schatten durch den Kontrast schwarzer und weißer Abbildungen auf einer Platte dargestellt. Das Illustrations-Design hat eine expressive Wirkung. Es ist eng mit der Malerei verwandt. Schwarz und Weiß verhalten sich zueinander ähnlich wie Yin und Yang in der chinesischen Ästhetik des Tai Chi. Schwarz repräsentiert Yin und Weiß Yang. Tai Chi selbst ist die harmonische Schwarz-Weiß-Einheit, die aus der Wechselwirkung beider entsteht.

In meiner Werkserie haben die dargestellten Hände und die Schatten eine jeweils unterschiedliche Morphologie. Der Kontrast zwischen den beiden widerspricht sich nicht, sondern ergänzt sich zu einem tieferen Zusammenhang.

Der gegenständliche Teil der Illustration und der scheinbar von ihm produzierte Schatten bestehen aus deutlich unterschiedlichen Farben. Aus psychologischer Sicht erzeugt der Schatten eine geheimnisvolle und traurige Atmosphäre, der gegenständliche Teil hingegen verkörpert meistens das physische Objekt. Die Schattenspiel-Motive stellen Menschen dar, die Tiere darstellen. Dazu müssen sie sich in die Form des anderen Lebewesens hineinversetzen. Man kann das als subtile Aufforderung verstehen, Tiere zu beachten und in Ehren zu halten. Auf diese Weise kann die tägliche Benutzung des Geschirrs auch zum Nachdenken anregen.