Generative Art Lab



WS 2022/23

Termine

Startdatum: 25.10.2022
Enddatum: 07.02.2023
Dienstag: 11:00 - 13:00


Lehrende*r

Mert Akbal


Veranstaltungsort

Dachatelier


Maximale Anzahl Teilnehmer*innen

keine Teilnahmebeschränkung


Anmeldeverfahren



Veranstaltungsart

Fachpraxis
Fachpraxis kurz
Fachpraxis Werkstatt

ECTS

4 ECTS
2 ECTS


Leistungskontrolle

Vorlage und Präsentation von Arbeitsergebnissen


Beschreibung

(de)

Generative Art (Computer generierte Kunst) verändert seit Beginn seiner Erfindung die Definitionen der Kunst und Künstlersein. Heute erleben wir mit den von künslichem Intelligenz generierten Bildern einen weiteren Schritt dieser Veränderung.

Es ist keinesewegs Ende der bildenden Kunst oder Malerei, sondern die Geburt einer neuen Avantgarde. Wie die Erfindung der Fotografie im 19 j.h. durch neue und die Erkenntnisse über Sehen und Bildern machen das Impressionismus und im Anschluss die Moderne eingeleitet hat, wird die Erfahrung und das Wissen, die wir von den Bildern der künstlichen Intelligenz lernen werden, eine neue künstlerische Epoche mit sich bringen.

Dieser Fachpraxis Kurs wird als Begleitseminar zum Projekt (Animation & Experimental Media (Dienstags 9:00 - 11:00) Deep in a Dream) angeboten und findet deswegen direkt in dessen Anschluss im gleichen Raum statt. Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist stark empfohlen, aber auch separat möglich.

In den ersten Wochen setzen wir zunächst mit den Tools der künstlichen Bild Generierung (Stable Diffusion, DALL-E und andere) auseinander. In den folgenden Wochen dann entdecken wir mit Blenders Shader und Geometry Nodes prozedurale Formen der Bildgenerierung in Blender.

Blender Vorkenntnisse sind empfohlen aber nicht unbedingt nötig. Allerdings benötigen Sie einen Computer, um teilzunehmen. Dafür ist der Kurs ist ein Hybridkurs. Sie können mit Ihrem Laptop an die Hochschule (Dachatelier) kommen, Ihren Atelierrechner an der HBK benutzen oder von zu Hause aus arbeiten, wenn Sie nur einen Desktop-Computer haben.

 

(en)

Generative art (computer generated art) has been changing the definitions of art and artistry since the beginning of its invention. Today, we are witnessing a further step in this change with images generated by artificial intelligence.

It is by no means the end of fine art or painting, but the birth of a new avant-garde. Just as the invention of photography in the 19th century ushered in Impressionism and subsequently Modernism through new and the knowledge of seeing and making images, the experience and knowledge we will learn from the images of artificial intelligence will bring about a new artistic epoch.

This practical course is offered as an accompanying seminar to the project (Animation & Experimental Media (Tuesdays 9:00 - 11:00) Deep in a Dream) and therefore takes place directly after it in the same room. Participation in both courses is strongly recommended, but also possible separately.

In the first weeks we will first explore the tools of artificial image generation (Stable Diffusion, DALL-E and others). In the following weeks we will discover procedural forms of image generation in Blender with Blenders Shaders and Geometry Nodes.

Previous Blender experience is recommended but not essential. However, you will need a computer to participate. For this, the course is a hybrid course. You can come to the university ("Dachatelier") with your laptop, use your studio computer at the HBK or work from home if you only have a desktop computer.