Coming Home


SS 2017

Studierende

Jonathan Dawo
Rouven Schumacher


Studiengänge

Media Art & Design


Richtung

Spieleanwendungen


Projektart

Diplom

Jonathan Dawo, Rouven Schumacher: Coming Home, Dinner, Diplom 2017

Das Videospiel Coming Home behandelt eine Heimreise, deren tragischer Hintergrund zunächst verschleiert bleibt und sich erst langsam im Laufe des Spiels erklärt. Die von einem Vogel gestohlene Halskette einer bei einem Autounfall ums Leben gekommenen Frau findet ihren Weg zurück zur Hütte des Mannes der Verstorbenen. In die Halskette ist die Seele der Frau gebannt, die durch den Einsatz verschiedener Kräfte versucht, zu ihrem Mann zurückzukehren.

Durch Manipulation und Aktivierung der virtuellen Umgebung stehen dem Spieler vielfältige Möglichkeiten der Interaktion zur Verfügung. Bei der Suche nach interagierbaren Objekten, die die Handlung vorantreiben, werden die Aufmerksamkeit und die Kreativität des Spieleakteurs gefordert, sodass ein Spannungsbogen entsteht, der bis zur Lösung des Rätsels aufrecht erhalten wird. Das Design des Point-and-Click-Adventures ist bewusst minimalistisch und reduziert gehalten, wodurch sich dem Spieler ein weiter Imaginationsraum eröffnet, in dem sich seine Fantasie entfalten kann. Begleitet wird der Spielablauf von zurückhaltenden Klängen, die das Mysteriöse der Handlung unterstreichen.

"Coming Home" hat bei der Preisverleihung des 1. Game Award Saar den Sonderpreis der Jury (10.000 Euro) erhalten!

 

Ein Projekt von:

Jonathan Dawo, Rouven Schumacher, Tim Düwel und Sarah Reszow

Zurück