Γ


SS 2019

Studierende

Moira Schmidt


Studiengänge

Kommunikationsdesign


Projektart

Diplom

Moira Schmidt: Γ, Diplom 2019

Eine visuelle Interpretation des Themas Feminismus.

Gamma verbindet das Thema Feminismus mit wissenschaftlichen Studien, um Frauen Meditation als Quelle der eigenen Kraft näherzubringen und verständlich zu machen. Die in der Meditationspraxis entstehenden Bilder und Eindrücke werden dokumentiert und grafisch festgehalten. Die Fokussierung in der Meditation richtet sich auf das Thema Feminismus. Fundierte Ergebnisse aus der Wissenschaft sollen über Meditation aufklären und als praktische Hilfestellung im Alltag für Frauen kommuniziert werden. Es wurden zwölf Studien verständlich und prägnant zusammengefasst.

Gamma ist eine experimentelle Arbeit, die authentische und unzensierte Ausschnitte aus dem eigenen Unterbewusstsein zum Thema Feminismus zeigt. In einem Selbstversuch wird gezeigt, wie sich die Wahrnehmung nach kurzer Zeit durch Meditation wandelt. Schon nach fünfzehn Meditationen konnte das eigene Lebensgefühl aus Wut, Stagnation und Hilflosigkeit in ein Gefühl von Möglichkeiten, Stärke, Frieden und Freude gewandelt werden. Aus dem Gefühl der Ausweglosigkeit entstand ein Gefühl unbegrenzter Möglichkeiten. Die Interpretation der Bilder steht, wie in der Kunst, dem Betrachter selbst zu. Es entstanden innerhalb von fünf Wochen fünfzehn Arbeiten.

Da es auch heute noch gesellschaftliche Missstände hinsichtlich der Gleichberechtigung von Frauen gibt, ist es besonders wichtig, im Alltag einen Ort der Ruhe zu finden, um die eigenen Kräfte wieder zu mobilisieren und das Selbstbewusstsein zu stärken. Durch die bewusste Auseinandersetzung mit sich selbst wird man selbstbewusst, und durch das Bewusstsein nach Innen entsteht ein neues Bewusstsein nach Außen. Daraus resultiert eine emotionale Kontrolle, die unkontrollierte instinktive Handlungen durch eine bewusstere Wahrnehmung steuert - man lernt seinen Geist zu lenken.

Zurück