Helping Hands


Konzeption und Entwurf von empathischen Produkten mit digitaler Schnittstelle
WS 2016/17

Studierende

Catharina Drees
Hui Jin
Benedikt Gillenberg
David Ribeiro Ramalhosa
Ioana Anghelescu
Jill Els
Hannah Fuchs
Mathias Hauck
Julian Hoffmann
Maurice Mischo
Hyung min Park
Jeongmin Park
Raphael Sommer
Olleksi Voitenko
Dany Yol
Yushun Zhao


Projektart

Semesterprojekt

Intelligente bzw. sinnvoll oder sinnlich interagierende Produkte sind dank digitaler Schnittstellen mittlerweile zu einem bestimmenden Innovationsfeld und Potenzial für unsere Alltagskultur geworden.
Doch nicht jedes smart home-Produkt hält was es verspricht – Konzepte sind oft technikverliebt, kompliziert in der Nutzung, scheininnovativ oder sogar unangenehm bevormundend.
In dem Atelierprojekt HELPING HANDS galt es deshalb, Sinn und Unsinn von smarten bzw. emphatischen Produkten zu analysieren und darauf ironisch oder ernsthaft mit einem eigenen Konzept zu antworten. Die daraus abzuleitenden Entwurfsansätze wurden in Form von analogen Funktionsmodellen mit digitaler Schnittstelle praktisch überprüft und final in einem formal ausgearbeiteten 1:1 Prototypen realisiert.
Das Projekt fand in Kooperation mit dem Experimental Media Lab der HBKsaar (xm:lab) und dem Antwerpener Design-Studio Unfold statt. 

 

Videos auf Vimeo

 

Abbildungen


Abbildungen


Zurück