Tablesk – ein industrielles, modulares Tischsystem


Ein System für Meetings, zum Essen und kollaborativer Zusammenarbeit.
WS 2015/16

Studierende

Tilman Meyer


Studiengänge

Produktdesign


Richtung

Möbel- und Ausstattungsdesign


Projektart

Diplom

Tablesk bietet eine praktische Vielfalt an Tischen, die die Art wie wir arbeiten, interagieren und kommunizieren reflektieren. Als solitärer Einzeltisch für Meeting-Räume, in der Kantine oder im Büro oder als Verbundeinheit als Arbeitsbank für den touchdown-Bereich eines Großraumbüros: Tablesk ermöglicht sowohl den kollaborativen als auch den individuellen Fokus.

Platzsparend für kleinere Studios oder raumfüllend für größere Unternehmensumgebungen kann Tablesk mit dem zur Verfügung stehenden Raum Arbeitsbereiche schaffen.

Tablesk ist ein mobiles und modulares Tischsystem, dessen Struktur an die sich verändernden Anforderungen der modernen Arbeitswelt einfach angepasst werden kann. Tablesk reflektiert so die Dynamik der heutigen Arbeitswelt. Der Raum jedes Arbeitsplatzes ist flexibel und kann einfach angepasst, vergrößert oder verkleinert werden.

Mit der Integration von sinnvollen Accessories kann der Nutzer aus den Tischen Arbeitsbereiche kreieren. Das flexible System von Tablesk kann so immer wieder neukonfiguriert und angepasst werden.

Einfach gesagt: table + tool = desk  

 

Screens: Bewegliche, wollene Screens (in verschiedenen Größen) definieren den individuellen Arbeitsbereich und reduzieren Umgebungsgeräusche und ermöglichen so eine konzentrierte Arbeitsweise. Die angenehme Oberfläche aus Merinowolle kann mit Pins versehen werden und durch eine große Farbvielfalt des Materials individualisierst werden.  

Hub: Eine durchdachte Elektrifizierung und Kabel-Management Lösung für den Tisch, fast primitiv im Gebrauch.  

Tablar: Eine hohe Ablage als Depot für viele Kleinigkeiten oder als Kurzablage für wichtige Unterlagen.

Abbildungen


Zurück